Montag, 4. Juli 2016

[Rezension] Talon – Drachenherz – Julie Kagawa



Titel: Talon – Drachenherz


Autor: Julie Kagawa


Seitenanzahl: 544 Seiten


Verlag: Heyne/heyne>fliegt








Inhalt:

„Seit sich das Drachenmädchen Ember und der St.-Georgs-Ritter Garret das erste Mal gesehen haben, ist ihr Leben aus den Fugen geraten. Sie sind dazu bestimmt, einander bis zum Tode zu bekämpfen, doch sie kommen nicht gegen die starken Gefühle füreinander an. Als Garret Ember in der Stunde der Entscheidung rettet, wird er als Verräter eingekerkert. Ember fasst den halsbrecherischen Entschluss, ihn mitten aus dem Hauptquartier der Georgsritter zu befreien. Das kann ihr aber nur mithilfe des abtrünnigen Drachen Cobalt gelingen. Doch wird der sein Leben aufs Spiel setzen, um seinen Erzfeind – und Rivalen um Embers Herz! – zu retten? Und falls der Plan gelingt: Welche Chance hätten die drei ungleichen Gefährten, wenn der Talonorden und die Georgsritter sie jagen?“

Meine Meinung:

Der zweite Band fängt da an, wo es im ersten aufgehört hat. Dadurch habe ich mich schnell in die Geschichte wieder eingefunden. Es war durchweg sehr spannend, aber für meinen Geschmack, war viel zu viel Action vorhanden, denn man wurde von einer Action Szene in die Nächste geworfen, ohne eine kleine Pause zwischen drin. Ich sage nicht, dass das schlecht ist, im Gegenteil. Es gibt sicher viele, die mehr Action mögen und andere weniger. Ich gehöre zu denen, die etwas weniger Action mögen. Trotzdem fand ich Band zwei richtig, richtig gut. Allerdings hat es mir ein wenig an Liebe gefehlt. Vor allem zwischen Garret und Ember. Das ändert sich zwar zum Ende hin, aber was Garret ganz am Ende getan hat, hat mich verärgert und traurig gemacht. Ich hoffe, dass Garret im dritten Band wieder zur Vernunft kommen wird und das ein wenig mehr auf die Liebe fokussiert wird, vorrangig Ember und Garret (ich glaube, hier merkt man, dass ich die beiden bevorzuge :D). Aber ich muss auch dazu sagen, dass mich die Dreiecksbeziehung etwas nervt. Ember kann sich partout nicht entscheiden. Okay, kann man vielleicht, teilweise, verstehen. Aber ich wünsche mir wirklich, dass sie sich für Garret entscheidet, egal ob Drache oder nicht. Das ist aber mein persönlicher Wunsch. Mit Riley bzw. Cobalt, kann ich mich seit Band eins, noch nicht so ganz anfreunden. Er ist sympatisch, aber ich kann nicht sagen, dass ich ihn mag. Das wäre gelogen. Was mir auch gut gefällt sind die verschiedenen Sichten der Charaktere. So weiß man, in dem Moment, wie der jeweilig andere fühlt, denkt und handelt oder handeln würde. Sowas mag ich echt gerne. Und wie Band eins, war es schnell zu lesen, dadurch, dass es so spannend war und mir gefällt, allgemein, Julie Kagawa‘ s Schreibstil sehr gut. Ich bin jedenfalls sehr gespannt darauf, was uns in Band drei erwarten wird.

Cover:

Das Cover ist wunderschön ❤ ! Ich liebe es. Es gefällt mir sogar einen ticken besser als Band eins. Liegt aber daran, dass ich pink sehr gerne mag. Ich bin gespannt wie das Cover von Band drei aussehen wird.

Fazit:

Insgesamt war Band zwei, sehr, sehr gut und würde es auch, auf jeden Fall, empfehlen. Vorher müsst ihr natürlich Band eins lesen 😀 Sonst ergibt das ja keinen Sinn. Das Buch hat von mir 4 1/2 von 5 Sternen bekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen