Mittwoch, 24. August 2016

[Rezension Manga] Ein Freund für Nanoka -Nanokanokare-


Titel: Ein Freund für Nanoka -Nanokanokare-

Mangaka: Miyoshi Tomori | Saro Tekkotsu

Seitenanzahl: 192

Verlag: Tokyopop










Inhalt:
"Eine unglückliche Beziehung von früher beschäftigt Nanoka immer noch so sehr, dass sie Probleme hat, sich zu verlieben. Doch als sie in der Stadt zufällig das Gespräch eines Jungen und seiner Freunde mit anhört, macht sie ihm spontan ein Liebesgeständnis, bevor sie überhaupt sein Gesicht gesehen hat …"

Meine Meinung:

Am Anfang des Mangas, sieht und liest man bereits, wie Nanoka, einem ihr völlig fremden Jungen, aus der Mittelschule ein spontanes Liebesgeständnis macht. Gleich danach lernt man zunächst die ruhige Nanoka und ihre Freundinnen kennen. Seite für Seite, erfährt man, wie es zu diesem Liebesgeständnis kommen konnte und man lernt gleichzeitig auch, eine völlig andere Seite von Nanoka, kennen. Aber nicht nur von Nanoka, sondern auch von ihren Freundinnen. Der Manga wirkt, auch durch Nanoka hervorgerufen, schön ruhig und etwas erwachsener. Hayata ist, wie unsere Protagonistin, auch eher ein ruhiger Typ. Im Großen und Ganzen, gefällt mir der erste Band sehr, sehr gut. Es ist eine etwas andere Liebesgeschichte und ist sehr unterhaltsam zu lesen. Der Zeichenstil gefällt mir auch sehr gut. Am Ende des ersten Bandes, gab es einen ziemlich fiesen Cliffhänger, was es richtig spannend macht, da man unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band, und kann es kaum erwarten, diesen in den Händen zu halten. Und wie bei jeder Erstauflage, gab es eine Shoco Card dazu, die sehr, sehr schön ist ❤. Für Fans wie "Blue Spring Ride", ist der Manga wirklich empfehlenswert. Ich kann euch diesen Band nur ans Herz legen ❤.

Cover:

Das Cover finde ich mega schön *__* ❤ Was ganz schlichtes und ohne viel Kitsch und Chichi. Und das Mädchen auf dem Cover ist die Protagonistin Nanoka. 

Fazit:

Der Manga bekommt 5 von 5 ❤  von mir. Für Shôjo-Liebhaber, wie mich, nur zu empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen