Donnerstag, 26. Januar 2017

[Rezension] Begin Again

Titel: Begin Again

AutorIn: Mona Kasten

Verlag: LYX Verlag

Seitenanzahl: 496



Hier Kaufen










Klappentext:

"Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren."

Meine Meinung:

Dieses Buch ist der Auftakt einer neuen und meiner Meinung nach, erfolgreichen New Adult - Reihe. Für mich war es mein erstes New Adult Buch und ich habe es GELIEBT! ❤Ich weiß, dass es einige oder viele New Adult Bücher gibt, die fast die gleiche Handlung haben, wie "Begin Again". Mädchen trifft auf Bad Boy. Aber da dieses Buch, mein erstes war, hat es mir richtig, richtig gut gefallen. Anfangs mochte ich Kaden überhaupt nicht, weil er so unfreundlich zu Allie war und auch danach fiel es mir schwer ihn zu mögen. Und ich bin ehrlich, Bad Boys kann ich so gar nicht ausstehen. Aber im Laufe der Geschichte, habe ich angefangen, Kaden etwas mehr zu mögen. Und mittlerweile mag ich ihn doch ganz gerne ;). Ich fand es toll, wie er sich um Allie gekümmert hat und für sie da war, als sie gerade wirklich Hilfe brauchte. Allie war mir von Anfang sympatisch und konnte mich mit ihr identifizieren und ich mag ihren Musikgeschmack ;). Auch sie hat Kaden viel geholfen, wenn es mal bei ihm bergab ging, auch wenn er es Anfangs nicht zu lies. Das hat mir auch sehr gut gefallen. Ich mochte auch Dawn, Spencer und Scott total gerne. Was mich erschüttert hat, war die Vergangenheit von Allie und von Kaden. Ich kann mir durchaus vorstellen, wie schrecklich diese Erlebnisse für beide gewesen sein mussten und das wünsche ich wirklich keinem. Der Schreibstil gefällt mir total gut. Er ist angenehm und schnell zu lesen. Aber vor allem, zieht das Buch einen in den Bann und lässt einen nicht los. Man wird von der ersten bis zur letzten Seite mitgerissen. Die Geschichte ist authentisch, emotional und berührt den Leser mit ihren aufrichtigen und ehrlichen Gefühlen. Zwischen den Protagonisten gibt es oft ein Hin und Her, aber man fiebert richtig mit, um herauszufinden, ob sie am Ende ihren Weg zusammen finden und ihr ganz persönliches Happy End bekommen. "Begin Again" von der talentierten Autorin Mona Kasten ist ein absolutes Lesehighlight! ❤ Ich freue mich schon sehr auf "Trust Again".

Cover: 

Ich finde das Cover sehr, sehr schön gestaltet. Es schlicht und passt perfekt zur Geschichte. Der Titel ist sehr gut gewählt, da Allie einen Neuanfang machen möchte und auch Kaden's Geschichte bahnt sich in neue Richtung. Mir gefällt der Titel richtig gut. Die Gestaltung ist mehr als gelungen. 

Fazit:

Ich kann euch "Begin Again" nur ans Herz legen. Es ist eine wundervolle Geschichte, die euch nicht loslässt und von der ersten bis zur letzten Seite mitreisst. Absolute Leseempfehlung! 

Dienstag, 10. Januar 2017

[Manga Rezension] Miracles of Love

Titel: Miracles of Love

Mangaka: Io Sakisaka

Verlag: Tokyopop

Seitenanzahl: 208


Hier Kaufen









Klappentext:

"Obwohl sie völlig unterschiedliche Ansichten zum Thema Liebe haben, freunden sich die verträumte Yuna und die realistische Akari an. Yuna verliebt sich in Akaris gut aussehenden Bruder Rio. Akari rät ihr von Rio ab und schlägt ihr vor, es stattdessen mit ihrem Sandkastenfreund Kazuomi zu versuchen. Doch das kann Yuna sich nicht vorstellen. Liebe ist für sie etwas, das einen wie ein Blitz aus heiterem Himmel trifft, nicht etwas, das man auf Kommando empfinden kann. Als Yuna eine Chance bekommt, mit Rio zu sprechen, erzählt dieser ihr von seiner unglücklichen Liebe, der er seine Gefühle noch nicht einmal gestehen konnte. Nachdem Yuna erfährt, dass Akari und Rio nur Stiefgeschwister sind, vermutet sie, dass Akari dieses Mädchen ist."

Meine Meinung:

Der erste Band hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es ist interessant zu sehen, welche Ansichten sie von der Liebe haben. Zuerst hätten wir die verträumte Yuna, die an Liebe auf den ersten Blick glaubt und Akari, die lieber realistisch darüber denkt. Ich mag Yuna und Akari sehr gerne, wobei ich Yuna einen ticken mehr mag ;). Über alle Charaktere erfährt man im ersten Band noch nicht viel, aber ich hoffe, dass sich das in den nächsten Bänden ändern wird. Die Entwicklung der Geschichte hat mir auch gut gefallen. Man bekommt zu sehen, wie Yuna und Akari sich kennen lernen oder wie Yuna Rio zum ersten Mal begegnet. Der Zeichenstil der Mangaka, Io Sakisaka, ist, wie immer, sehr sehr schön. Emotionen und Gefühle werden sehr schön übermittelt, so dass sich der Leser sehr gut in die Lage der Protagonisten versetzen kann. Und natürlich erwartet den Leser am Ende ein fieser Cliffhänger und man kann es kaum erwarten, Band 2 in den Händen zu halten und zu lesen. Ich jeden Falls, kann es kaum erwarten ❤.


Cover:

Das Cover ist sehr schlicht gehalten, was mich persönlich nicht stört. Auf dem Cover seht ihr Yuna (links) und Akari (rechts). Ich bin schon auf das Cover des zweiten Bandes gespannt =).

Fazit:

Eine absolute Kaufempfehlung für Fans, verworrener Liebesgeschichten. Und natürlich für Fans von Io Sakisaka. Ein absolutes MUSS ❤ !


Sonntag, 8. Januar 2017

[Rezension] Siren

Titel: Siren

AutorIn: Kiera Cass

Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch

Seitenanzahl: 368


Hier Kaufen








Klappentext:

"Kahlens Familie kommt bei einem Schiffsunglück ums Leben. Sie selbst wird als Einzige gerettet – von drei betörenden jungen Frauen: Sirenen. Wunderschön und unsterblich. Von nun an ist Kahlen eine von ihnen. Scheinbar ein ganz normales Mädchen, doch ihr Leben gehört dem Meer. Jeder Mensch, der ihre Stimme hört, muss sterben. Und so schweigt sie. Bis sie Akinli begegnet, einem jungen Studenten, der Kahlen auch völlig ohne Worte versteht. Nach nur wenigen Stunden haben nicht nur ihre Herzen, sondern auch ihre Seelen zu einander gefunden. Und als Akinli schwer erkrankt, droht auch der eigentlich unsterblichen Kahlen der Tod."

Meine Meinung:

Ich bin ganz ehrlich: Das war mein aller erstes Buch von Kiera Cass. Und ich war sichtlich begeistert von diesem Buch. Anfangs hatte ich Angst es zu lesen, weil viele es nicht so gut fanden oder gar schlecht. Wahrscheinlich liegt es daran, dass Einige, die Selection-Reihe gelesen haben und ich nicht. "Siren" ist scheinbar auch Kiera Cass' Debütroman und ich habe gehört, dass der Schreibstil ganz anders ist, als der von "Selection". Dennoch habe ich mich nicht von den negativen Meinungen abschrecken lassen und "Siren" gelesen. Wie ich schon weiter oben schrieb: Ich fand es richtig gut. Was mir besonders gut gefallen hat, war diese Beziehung zwischen der See und Kahlen. Beide lieben sich aufrichtig, wie Mutter und Kind, obwohl Kahlen eine schreckliche Aufgabe für die See erfüllen muss. Mir gefiel auch die Beziehung, die Kahlen zu den anderen Sirenen hat. Obwohl sie ja keine Schwestern sind und jedes Mädchen  aus einer anderen Epoche stammt, haben sie eine Geschwisterliche Beziehung. Die Liebesgeschichte zwischen Kahlen und Akinli fand ich richtig schön, so aufrichtig und authentisch. Ich mochte alle Charaktere, die in dem Buch vorkamen, allesamt sehr gerne. Besonders Akinli ;) hihi ❤. Das Ende hat mir auch sehr gut gefallen und ich hatte ein  bisschen damit gerechnet, dass es so endet, somit ist es keine Überraschung. Aber ich fand es trotzdem richtig, richtig toll. Der Schreibstil gefällt mir gut und finde ihn einfach und gut zu lesen. Das ist ein Buch, dass ich wieder lesen würde. Ich werde sicher irgendwann auch mal zu Selection greifen, denn "Siren" konnte mich absolut überzeugen.

Cover:

Also ganz ehrlich? Wer findet dieses Cover nicht wunderschön? ;) Ich LIEBE es ❤. Ich liebe sowieso alles, was mit dem Meer und vor allem Meerjungfrauen zu tun hat. Und das Kleid was sie trägt: Wunderschön !  

Fazit:

Für mich ein sehr gelungenes Buch, dass ich euch wirklich ans Herz legen kann. Lasst euch nicht von den negativen Meinungen abschrecken und macht euch ein eigenes Bild von dem Buch ;). Für Fans von Meerjungfrauen ist das ein absolutes MUSS !