Dienstag, 18. Juli 2017

[Manga Rezension] Meine wunderbaren Brüder

Titel: Meine wunderbaren Brüder

Originaltitel: Futei de Furachi na Ani desu ga

Mangaka: Yuki Shiraishi

Verlag: Tokyopop

Seitenanzahl: 192


Hier Kaufen






Klappentext:

"Ayumu versteht die Welt nicht mehr: Seit sie denken kann, kümmern sich ihre älteren Brüder Sou, Daichi und Yuto ausgesprochen liebevoll um sie, doch in letzter Zeit geht deren Beschützerinstinkt für Ayumus Geschmack ein bisschen zu sehr mit ihnen durch! Die drei reagieren total über, als sich ein Junge für ihre Schwester interessiert, sie tuscheln hinter ihrem Rücken und kleben unentwegt an ihr. Wissen ihre Brüder vielleicht irgendetwas, das sie nicht weiß ...?"

Meine Meinung:

Am Anfang war ich skeptisch, dem Manga gegenüber, weil ich nicht genau wusste, ob er mir gefallen würde. Ich hatte auch keine hohen Erwartungen an den Manga. Und das obwohl mir ihre Reihe "Fesseln der Liebe" sehr gut gefallen hatte. Ich wurde positiv überrascht! Der Manga hat mir sehr gut gefallen. Mir gefiel die Art und Weise, wie die drei Brüder ihre Schwester beschützten, selbst als es nervig rüber kam. Die Geschichte hatte einige Überraschungen parat, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet hatte. Vor allem, was die "Geschwister" anging. Aber das müsst ihr selbst herausfinden ;P . Die Charaktere sind allesamt sehr liebenswert, besonders Daichi mochte ich sehr. Auch Ayumu mochte ich. Egal, was über sie gesagt wurde, es interessierte sie gar nicht, was ich richtig gut fand. Das Ende hat mir auch sehr gut gefallen, aber hierzu kann ich nicht viel verraten, da ich euch sonst spoilern würde, und das wollt ihr doch sicher nicht. Zum Zeichenstil brauche ich nicht viel sagen oder? Ich liebe Yuki Shiraishi's Zeichenstil. Ich hoffe, dass noch weitere Werke, von ihr, nach Deutschland kommen werden :) .

Covergestaltung:

Das Cover gefällt mir ganz gut. Es ist jetzt nicht eines dieser Cover, bei dem ich laut WOW ausrufen würde. Aber es ist trotzdem, ein sehr schönes Cover.

Fazit:

Ein schöner Manga für zwischendurch und ein Muss für alle Fans von Yuki Shiraishi. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen