Montag, 5. Februar 2018

[Rezension] Die Legende von Shikanoko - Herrscher der acht Inseln

Titel: Die Legende von Shikanoko - Herrscher der acht Inseln

Autor: Lian Hearn

Verlag: Sauerländer

Erschienen: 24.08.2017

Preis: 19,99€

Seitenanzahl: 592 


Hier Kaufen



Klappentext:

"Shikanoko ist eigentlich nur der Sohn eines einfachen Vasallen. Doch als er von einem Magier eine übernatürliche Maske vermacht bekommt, wird aus ihm das Kind des Hirsches, und er verfügt fortan über magische Fähigkeiten und besonderes Kampfgeschick. Als der alte Kaiser stirbt, gerät Shikanoko in die Fänge des Fürstabts, der alles daransetzt, die höchste Macht im Land – den Lotusthron – an sich zu reißen. Shikanoko muss fliehen und entkommt dabei mehr als einmal nur knapp dem Tod. Doch er muss unbedingt Aki finden, die Herbstprinzessin, die er liebt, und die ein großes Geheimnis verbirgt. Denn in ihrer Obhut befindet sich niemand anderes als der rechtmäßige Nachfolger für den legendären Lotusthron."

Meine Meinung:

Der neue Fantasy-Epos von Bestseller-Autorin Lian Hearn, die bereits "Der Clan der Otori" geschrieben hatte, ist der Auftakt einer Reihe, die es in sich hat. Mir hatte das Buch gut gefallen, wobei ich doch gestehen muss, dass ich für das Buch ziemlich lange gebraucht hatte. Am Anfang kam ich schwer in die Geschichte rein und manche Kapitel waren, für mein Geschmack, einfach viel zu lang. Dadurch hatte es sich manchmal sehr in die Länge gezogen. Hier und da gab es Spannung, aber ansonsten ging es eher ruhig zu. Erst zum Ende hin wurde sehr spannend und es gab unerwartete Wendungen, welche mich sogar traurig gemacht hatten. Außerdem lernt man viele Charaktere kennen, aus dessen Sicht auch erzählt wird - aber nicht in der Ich-Perspektive. Es werden auch viele Orte genannt, was es schwerer machte, sich die ganzen Namen und Orte zu merken und wer nochmal die und die Person war. Zum Glück gibt es ganz vorne im Buch ein Personenverzeichnis ;) Im Großen und Ganzen hat mir der erste Teil von evtl. vier Teilen gut gefallen. Würde ich es bewerten, würde es 3 1/2 Seesterne von mir bekommen. Ich bin auf den zweiten Teil gespannt.

Covergestaltung:

Mir gefällt das Cover total gut. Es ist sehr schön gestaltet und wenn man das Buch in den Händen hält, schimmert die goldene Schrift und die goldene Verzierung, was das Buch richtig schön aussehen lässt. Außerdem passen die Farben total gut zusammen und sieht schön herbstlich aus. Einfach ein wunderschönes Cover.

Fazit:

Ein gelungener Auftakt, der Lust auf mehr macht. Für Fans von "Der Clan der Otori" ist es in jedem Fall ein Muss ! ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen